Eine Tüte voll Papa

Über Abschied, Trauer und Erinnerungen

©susannarieder-verlag

Inhalt: Den Duft der kunterbunten Zuckerkringel wird das kleine Mädchen nie vergessen. Genauso wenig wie ihren Papa, und die gemeinsamen Bäckerei-Besuche. Ob es im Himmel auch Zuckerkringel gibt?


Meine Meinung: Den Tod eines Elternteils für eine so junge Zielgruppe zu thematisieren ist mit das Schwerste, was ich mir als Kinderbuchautor vorstellen könnte. Umso mehr bin ich von diesem Buch beeindruckt. 
In einer Tüte voll Papa stecken ganz viele Zuckerkringel, gemeinsame Zeit, Abschied und wertvolle Erinnerungen. 
Ein schwächer werdender Papa lässt schon erahnen, was kommt. Das gemeinsame Vater-Tochter-Ritual gehört der Vergangenheit an, und stattdessen tauchen Fragen auf: Wo ist Papa? Wie fühle ich mich jetzt? Was machen all die schwarz gekleideten Menschen? Das Buch bietet hier eine gute Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, denn jeder kann nach eigenen Antworten suchen. 
Das Ende stimmt geborgen, im Halt der Mama und des Lebens. 
Die Illustrationen passen mit den verschiedenen Farbnuancen perfekt zur Geschichte.


Fazit: Eine berührende Geschichte über letzte und erste Male. ❤️


Abenteuer Ausgrenzung Bilderbuch black lives matters Colorism Divers Empathie Familie Fantasie Feinmotorik Fremdenfeindlichkeit Freundlichkeit Freundschaft Geborgenheit Gefühle Glück Hilfsbereitschaft Identität Integration Klischeefrei Leben Lernen Lesespaß Liebe Lächeln Magie Miteinander Mitmachbuch Multikulturell Mut Natur Philosophieren mit Kindern Sachbuch Selbstbewusstsein Selbstwert Sinnesschulung Tiere Tod Toleranz Trauer Unterricht Vielfalt Wahrnehmung Wordlessbook Zusammenhalt

weitere Themen findet ihr hier:

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.