Die vier verborgenen Reiche

„ᴀʙᴇɴᴛᴇᴜᴇʀ ʙᴇɢᴇɢɴᴇɴ ɪᴍᴍᴇʀ ᴅᴇɴᴇɴ, ᴅɪᴇ sɪᴇ ʙʀᴀᴜᴄʜᴇɴ.“

©Die vier verborgenen Reiche, Zitat S. 98
©Carlsen-Verlag

Inhalt: Bei Caspar läuft alles genau nach Plan. Risiken werden abgewogen, und kein Platz für Zufälle gelassen. Denn nur so kommt Caspar gut durchs Internatsleben, und an den Fieslingen Candida und Leopold vorbei. Allerdings bleiben dadurch auch Freundschaften auf der Strecke. Und ausgerechnet er, findet den geheimen Zugang zu Wolkenstern, einem der vier verborgenen Reiche. Plötzlich hat Caspar nicht nur die aufbrausende Wilda Undank am Hals, sondern soll es auch mit Nieselhexen, Nachtlingen und Ogern aufnehmen, denn auch seiner Welt droht durch verheerende Wetterkatastrophen der Untergang. Wird Caspar seinen ganzen Mut zusammennehmen, und sich in das Abenteuer seines Lebens stürzen?


Meine Meinung: Das traumhafte Cover hat mich direkt auf die Geschichte neugierig gemacht, und auch den Klappentext fand ich sehr ansprechend. Perfekt also für ein magisches Abtauchen aus dem Alltag, und ich wurde nicht enttäuscht. 
Zwar gibt es keine Innenillustrationen, aber die Karte und der flüssige Schreibstil machen das wieder wett. Außerdem mag ich Geschichten, die mit einem neugierig machenden Prolog, beginnen. 

Ein dunkelhäutiger Protagonist mit viel Potential

Die Autorin hat einen sympathischen Protagonisten geschaffen, mit dem man schnell mitfiebert, und der durch seine ängstliche Art viel Entwicklungspotential hat. Ungewollt findet er sich in einem fantastischen Abenteuer wieder, muß eine Mutprobe nach der anderen bestehen, und lernt doch noch der Wert der Freundschaft kennen.


Herausstechend ist natürlich auch das Setting, welches die Fantasie anregt und mit magischen Elementen wie z.B. den Nie-Zu-Spät-Baum besticht. In Wolkenstern gelten ganz eigene Wetter-Gesetze, womit aber auch das aktuelle Thema Umweltschutz hier auf der Erde angesprochen wird. 

Das Buch hat alles, was Leseratten von Fantasy-Geschichten begeistern wird: magische Ideen, Zauberer, Schneetrolle und eine Prise Humor.

Wie gut, dass wir auf die Fortsetzung der Quadrologie bis zum Herbst nichtmehr allzu lange warten müssen.


Fazit: Realität und Fantasie zerfliessen zu einer magischen Abenteuergeschichte und einer neu entdeckten Freundschaft.


  • Originaltitel: Rumblestar
  • Titel: Die vier verborgenen Reiche – Caspar und die Träne des Phönix (Bd. 1)
  • Autorin: @moontrugger
  • Umschlagillustration: Bente Schlick
  • Übersetzung: Annette von der Weppen
  • Verlag: @carlsen_kinderbuch
  • Seitenanzahl: 336
  • Empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahre
  • Preis: 15€ISBN: 978-3551558053

Abenteuer Ausgrenzung Bilderbuch black lives matters Colorism Divers Empathie Familie Fantasie Feinmotorik Fremdenfeindlichkeit Freundlichkeit Freundschaft Geborgenheit Gefühle Glück Hilfsbereitschaft Identität Integration Klischeefrei Leben Lernen Lesespaß Liebe Lächeln Magie Miteinander Mitmachbuch Multikulturell Mut Natur Philosophieren mit Kindern Sachbuch Selbstbewusstsein Selbstwert Sinnesschulung Tiere Tod Toleranz Trauer Unterricht Vielfalt Wahrnehmung Wordlessbook Zusammenhalt

weitere Themen findet ihr hier:

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.